06

Mehr über unsere Mineralien und ihre Nutzung

Erfahren Sie mehr darüber, warum unsere Rohstoffe so wichtig sind und wo sie gebraucht werden.

Übersicht
VANADIUM
PHOSPHATE
Titan
GOLD

Mineralien

Norwegen verfügt nach den bisherigen Erkenntnissen über riesige, nicht erschlossene Mineralvorkommen. Unser Fokus richtet sich auf drei Mineralien mit weltweit starker Nachfrage: Vanadium, Phosphat und Titan.

Kritische Rohstoffe; Warum kritisch?

Kritische Rohstoffe haben eine starke wirtschaftliche und strategische Bedeutung für die europäische Wirtschaft, sind allerdings mit einem hohen Versorgungsrisiko verbunden. Diese Materialien sind nicht nur „kritisch“ für wichtige Industriesektoren und zukünftige technische Anwendungen, sondern auch für das nachhaltige Funktionieren der europäischen Wirtschaft insgesamt.

 

EUROPÄISCHE UNION:

„Kritische Rohstoffe verbinden eine große wirtschaftliche Bedeutung mit einem hohen Versorgungsrisiko.“

Sicherung der Rohstoffversorgung

Der Herausforderung, eine sichere Versorgung der unverzichtbaren Mineralien für Industrie und Wirtschaft zu garantieren, kam erst im vergangenen Jahrzehnt die gebührende Aufmerksamkeit zu. Diese Rohstoffe sind in vielen Produkten und Dienstleistungen des täglichen Lebens enthalten und gelten als fundamentale Bestandteile neuer aufkommender Innovationen. Dennoch ist eine Versorgung nicht gewährleistet, da diese Rohstoffe zum größten Teil aus Ländern außerhalb der EU gefördert werden.

 

Die EU ist „hinsichtlich der erforderlichen Rohstoffe für Industrie und Wirtschaft zu mehr als 80 % von Importen aus Drittstaaten abhängig“.

Die wichtigsten Lieferanten kritischer Rohstoffe der EU

Versorgung mit Phosphor und Vanadium

Norge Mining sondiert und arbeitet an der Gewinnung zweier kritischer Rohstoffe: Vanadium und Phosphor. Aktuell kommt der größte Teil des in der EU benötigten Vanadiums aus Russland, während Kasachstan einen Großteil des Phosphors liefert.

PHOSPHATE VANADIUM
 

Nationale und internationale Bedeutung

Als kritische Rohstoffe sind Vanadium und Phosphate nicht nur für Norwegen von nationaler Bedeutung, sondern auch von internationaler strategischer Bedeutung, und könnten sich zu wichtigen Schlüsselfaktoren mit signifikanter Hebelwirkung im internationalen Handel entwickeln. Es ist also in sowohl politischer als auch wirtschaftlicher Hinsicht match-entscheidend, die Versorgung Europas mit diesen kritischen Rohstoffen sicherzustellen und das damit verbundene Lieferrisiko zu senken.

Vanadium

Die Begeisterung über dieses weniger bekannte Metall nimmt zu – genauso wie die Nachfrage…

Industrieller Wert

Vanadium, ein Nebenprodukt der Eisenerz-Verhüttung, ist aufgrund seiner formbaren, leitenden und korrosionsbeständigen Eigenschaften für die Industrie enorm wertvoll geworden. So verbessert sich zum Beispiel die Verschleißfestigkeit von Stahl durch die Beschichtung mit nitriertem Ferrovanadium um 30 – 50 %. Deshalb wird es oft für mechanisch stark beanspruchte Werkzeuge und Fahrzeugteile sowie viele weitere Produkte genutzt.

Europäische Versorgungssicherheit

Die Europäische Kommission führt Vanadium in ihrer Liste „kritischer Rohstoffe“ (2017) sowohl für wichtige Industriesektoren als auch für „das nachhaltige Funktionieren der europäischen Wirtschaft“. Ferner haben neue chinesische Betonstahl-Vorschriften, die Gebäude erdbebensicherer machen sollen, zu einer massiv erhöhten Nachfrage nach Vanadium geführt. Angesichts der stark steigenden Nachfrage nach Vanadium ist Norwegen optimal positioniert, sich zum Powerhouse der europäischen Versorgung von Vanadium zu entwickeln.

ERFAHREN SIE MEHR

Potenzial für erneuerbare Energien

Eine der spannendsten Verwendungszwecke für Vanadium ist die Speicherung erneuerbarer Energien. Als nicht entzündbares, kompaktes Speichermaterial dürfte Vanadium eine enorme Nachfrage erleben. Sogenannte Redox-Flow-Zellen auf Basis von Vanadium haben eine lange Lebensdauer (Jahrzehnte), da sie sich viele tausende Mal aufladen lassen, ohne an Speicher-Effizienz zu verlieren. Im Zuge der weiteren Forschungsarbeiten zur Größenreduzierung könnten diese Batterien eine zentrale Rolle in der sich im Gang befindlichen Revolution bei Elektrofahrzeugen als Ersatz für die weniger effiziente und stark umweltbelastende Lithium-Ionen-Batterie einnehmen.

 
WESENTLICHE ASPEKTE
Oktober 2018: Preise auf neuer Rekordhöhe
Kritischer Rohstoff (EU: 2017)
Chinesische Betonstahl-Vorschrift (erhöhte Erdbebensicherheit)
Potenzial für effiziente Energiespeicherung
Beitrag zur Kreislaufwirtschaft

Phosphate

Phosphatdünger, die natürliche Antwort und Lösung zur weltweiten Frage der Ernährungssicherheit.

Erhöhung der Ernteerträge

Der Einsatz von Phosphatdünger hat die landwirtschaftlichen Erträge in den letzten 50 Jahren enorm gesteigert und viele Millionen Menschen, wenn nicht sogar Milliarden, ernährt. Düngemittel bestehen normalerweise aus drei wichtigen wasserlöslichen Makronährstoffen wie Phosphat, Kalium und Stickstoff.

Ein wachsender Markt

Den Prognosen zufolge wird der globale Markt für Phosphatdünger bis zum Jahr 2025 eine Größe von 78,06 Mrd. USD erreichen (Grand View Research), was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 5,1 % entspricht. Die stark wachsende Weltbevölkerung (und der damit verbundene steigende Fleischkonsum), begrenzte Verfügbarkeit von Agrarland und der Trend zur Nahrungsvielfalt sind die Hauptantriebsfaktoren der Nachfrage. Asien ist aufgrund der großen und stark wachsenden Farm-Communities in China und Indien derzeit der größte Absatzmarkt. Aufklärungsprogramme in den Schwellenländern Lateinamerikas, Afrikas und Asien-Pazifik begünstigen hier eine stärkere und breitere Nutzung.

Sicherheit und Nachhaltigkeit

Die Europäische Union hat Phosphor 2017 zu einem „kritischen Rohstoff“ erklärt, Die Versorgungssicherheit von Phosphor entwickelt sich zu einer globalen Herausforderung in Bezug auf die Nachhaltigkeit. Strategien zur nachhaltigen Versorgung von Farmern mit Phosphor, damit diese die Ernährung der Weltbevölkerung gewährleisten können, gewinnen daher rasant an Bedeutung.

ERFAHREN SIE MEHR
 
WESENTLICHE ASPEKTE
Kritischer Rohstoff (EU: 2017)
Entscheidend für die weltweite Ernährungssicherheit
Erhöht Ernteerträge
Prognostizierter Marktwert von 78,06 Mrd. USD bis 2025
Asien ist größter Markt; Schwellenländer zeigen Interesse

Titan

Der Markt für Titandioxid wird immer stärker und entwickelt sich stetig weiter.

Ein sehr nützliches Pigment

Ilmenit ist das bedeutendste Titan-Mineral und dient zur Herstellung von Titandioxid – Ti0₂. Der Hauptverwendungszweck von Titandioxid ist als Weißpigment: stark reflektierende Materialien, die zu Pulver zermahlen als Pigmente genutzt werden.

Reflektierend und verfärbungsresistent

Einer der Hauptvorteile von Titandioxid ist seine Widerstandskraft gegenüber Verfärbung durch UV-Licht. Es kommt in zahlreichen Produkten vor, darunter Farben und Lacke, Kunststoffe, Papier, Tinten, Fasern, Lebensmittel, Arzneimittel und Kosmetika.

Steigende Nachfrage

Ti0₂ wird auch zunehmend zur Beschichtung leichter Werkstoffe verwendet, was zu einer steigenden Nachfrage in der Automobilindustrie führt. Darüber hinaus kann Titandioxid auch in Verfahren zur Meerwasserentsalzung eingesetzt werden. Angesichts seiner Rolle als wichtiger Inhaltsstoff so vieler Produkte dürfte die Marktnachfrage nach Titandioxid weiter ansteigen.

 
WESENTLICHE ASPEKTE
Hauptverwendungszweck als Weißpigment
Verfärbungsresistent
Leichte Automobilwerkstoffe
Wasserentsalzung
Wachsende Marktnachfrage

Gold

Ein Edelmetall mit emotionalem, kulturellem und finanziellem Wert.

Formbar, leitend, korrosionsbeständig

Das Wort „Gold“ geht auf das indogermanische „ghel“ für „glänzend“ zurück. Gold ist das formbarste und duktilste Reinmetall, das wir kennen, und zudem ein hervorragender Elektrizitätsleiter. Aktuellen Annahmen zufolge liegen rund 80 % der weltweiten Goldbestände noch vergraben.

Vielfältige Verwendung

Menschen rund um die Welt kaufen Gold aus den verschiedensten Gründen, wobei örtliche soziokulturelle Faktoren, Marktbedingungen und das weitere makroökonomische Umfeld alle eine Rolle spielen. Neues Gold wird vorwiegend für Schmuck, als Vermögensanlage und in der Industrie verwertet.

Ein edles Gut

China war 2016 mit einem Anteil von rund 14 % der größte Goldproduzent der Welt, wobei jedoch keine Region absolut dominiert. Norwegen verfügt über hochgradige Goldvorkommen im Süden des Landes, wo erstmals im Jahr 1862 Gold entdeckt wurde. Historische Abbauarbeiten und neue Probenahmen in den Lizenzgebieten belegen ein Potenzial für hochgradige Goldmineralisierung.

 
WESENTLICHE ASPEKTE
Q2 2019: Zentralbanken haben 224,4 t Gold erworben
Schätzung 1968 – 2016: Gesamtinvestitionen von 58 Mrd. USD in Barren und offizielle Münzen
Deutliche Erholung des indischen Schmuckmarktes
Anlauf- und korrosionsbeständig
Norwegen: Potenzial für hochgradige Goldmineralisierung

UK Niederlassung
Fourth floor, 43 Berkeley Square,
London, W1J 5FJ, United Kingdom
E uk.office@norgemining.com
T +44 20 7889 7894

Norwegische Niederlassung
TEØK AS, Holtet 45, 1368 Stabekk, Kingdom of Norway
E office@norgemining.com
T +47 952 55 835

QUICK LINKS