Ein grünerer Weg

Es steht außer Diskussion, dass der globale Bergbau kritisiert wird.

Environment

Was Norwegen betrifft, hat sich die Öl- und Gasindustrie zweifelsohne massiv auf die Umwelt ausgewirkt. Deshalb gehen wir einen anderen Weg: Wir sind stolz auf unsere nachhaltigen, verantwortungsbewussten und modernen Abbaumethoden, die bestmöglichsten Schutz für Umwelt, Natur und Bevölkerung bieten.

Festhalten an den SDG’s der Vereinten Nationen

Förderung eines dauerhaften, integrativen und nachhaltigen Wirtschaftswachstums. Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle.

Sämtliche Untersuchungen und Explorationen in Norwegen in essentielle Rohstoffe werden achtsam und im Konsens mit den örtlichen Gemeinden durchgeführt. Und nicht nur das: Indem wir zur Entwicklung dieser im Entstehen begriffenen Industrie im Land beitragen, werden wir Norwegen als globalen Lieferanten von Vanadium, Phosphor und Titan positionieren. Damit fördern wir auch das Wirtschaftswachstum und den Wohlstand über eine Diversifizierung, weg von Öl und Gas.

Aufbau einer belastbaren Infrastruktur, Förderung einer integrativen und nachhaltigen Industrialisierung sowie Fördern von Innovationen.

Norge Mining hilft dabei, den Grundstein für einen sauberen und umweltfreundlichen Abbau von Mineralien in Norwegen zu legen; eine innovative Wachstumsindustrie. Unser Vorhaben wird lokale Arbeitsplätze schaffen, während der Abbau der für die EU kritischen Rohstoffe auch zu einem Wohlstand für das ganze Land führen wird. Alle Norweger werden auch von einer Infrastruktur profitieren, die wir in den Regionen aufbauen werden, in welchen wir operieren. Dabei verwenden wir ausschließlich erneuerbare Energien aus Wasser- und Windkraft.

Ergreifen dringender Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und dessen Auswirkungen

Dieses Nachhaltigkeitsziel steht im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten in Norwegen. Da wir davon ausgehen, dass es dort große, hochgradige Vanadium- und Phosphatvorkommen gibt, ist ein unter allen Gesichtspunkten schonender und umweltfreundlicher Abbau unbedingte Voraussetzung für uns. Auf internationaler Ebene werden Vanadium-Redox-Flow-Batterien (VRFB) die Antwort auf die Speicherung riesiger Mengen an erneuerbarer Energie sein um die schädliche Kohlenstoffabhängigkeit hinter uns zu lassen. Ferner sind natürliche Phosphatdünger der umweltfreundlichste Weg, um riesige Mengen an Pflanzen anzubauen, die zur Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung benötigt werden.

Schutz, Wiederherstellung und Förderung einer nachhaltigen Nutzung terrestrischer Ökosysteme, nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern, Verhinderung und Eindämmung der Landerosion und des Verlusts an Biodiversität.

Wir verpflichten uns im Rahmen der Durchführung unserer Untersuchungen zu unserem starken Engagement für die Umwelt und die Ökosysteme zu stehen und zu schützen. Wir respektieren und verschonen alle Schutzgebiete, schützen das kulturelle Erbe in der Umgebung unserer Standorte und stehen in ständiger Verbindung mit den lokalen Umweltschutzgruppen. Dank aeromagnetischer Vermessung und innovativer Fördertechniken werden jegliche Störungen der Umwelt vermieden oder auf ein Minimum reduziert. Während der gesamten Projektlaufzeit werden wir an Renaturierungsprogrammen beteiligt sein.

Für eine nachhaltigere Zukunft

Einige der von uns gewonnenen Mineralien werden wesentlich zu einer nachhaltigeren Zukunft unserer Erde beitragen. Vanadium bietet enormes Potenzial zur effizienten Speicherung elektrischer Energie aus erneuerbaren Quellen und könnte in Zukunft die stark umweltschädigenden Lithium-Ionen-Akkus ersetzen.

ERFAHREN SIE MEHR

Phosphat hat sich zu einem unverzichtbaren natürlichen Bestandteil von Düngemitteln zur Steigerung der Ernteerträge entwickelt und gelten als fundamental für die weltweite Ernährungssicherheit.

ERFAHREN SIE MEHR

Angesichts dieser wichtigen Funktionen stehen sowohl Vanadium als auch Phosphat auf der EU-Liste kritischer Rohstoffe.

ERFAHREN SIE MEHR

Rücksprache mit den umliegenden Gemeinden

In den kommenden Monaten und Jahren werden wir fortlaufende Konsultationen mit allen Standortgemeinden führen. Wir investieren in Spezial-Software zur zeitnahen Lösung aufkommender Probleme rund um die Uhr. Zudem haben wir ein effizientes Beschwerdeverfahren eingerichtet – sollte je ein solcher Fall eintreten.

Arbeitsplätze und Investitionen

Wir betrachten die Exploration und Gewinnung von nachfragestarken Mineralien in Norwegen zugleich als einmalige Chance, die hiesige Wirtschaft zu stärken und neue Arbeitsplätze zu schaffen. Das Land selber hat bereits eine nationale Strategie für seine Mineral- und Metallindustrie definiert und festgelegt. Regionale Pläne wurden entwickelt, um diese neuen Industrien zu priorisieren, Arbeitsplatzmaßnahmen zu fördern sowie Investitionen anzulocken.

NORWEGENS STRATEGIE FÜR DIE MINERALINDUSTRIE:

„Das Wachstum der Industrie soll durch ununterbrochenes Engagement bei der kartographischen Festlegung des Mineralvorkommens, dem Zugang zu Informationen über Mineralressourcen in Norwegen, einer verbesserten Ressourcenplanung, einem kontinuierlichen Ausbau der Mineralbehörden und dem Zugang zu Wissen und kompetenten Fachkräften gestärkt werden.“

Gute Nachbarschaft

Diverse Meetings mit den Gemeinden innerhalb unseres Lizenzgebietes wurden an den geplanten Förder-Standorten bereits geführt. Wir stehen nicht nur in engem Kontakt mit den Gemeinderäten, sondern auch mit den örtlichen Zulieferern, Grundbesitzer sowie Farmer. Unsere Politik der offenen Türe für alle Anspruchsgruppen und Stakeholder werden wir auch in Zukunft beibehalten, sowohl bei neuen Entwicklungen, als auch bei weiteren Zielsetzungen unserer Projekte.

Schutzgebiete

Norge Mining ist sich bewusst, dass einige Explorationslizenzen teilweise Schutzgebiete umfassen und führt deshalb genaue Untersuchungen durch. Wir sammeln so viele Informationen wie möglich und stellen sicher, dass sämtlichen gewonnenen Erkenntnissen zur Sondierung und Gewinnung von Mineralien in Norwegen zentrale Bedeutung beigemessen wird.

Naturschutzgebiet Eptavatnet

Das Naturschutzgebiet Eptavatnet befindet sich in der Kommune Eigersund der Provinz Rogaland. Es gilt als wichtiges Schutzgebiet 1a gemäß dem System der IUCN (International Union for the Conservation of Nature). Diese Kategorisierung gilt für Gebiete, die ausschließlich dem Schutz der biologischen Vielfalt vorbehalten sind. Eptavatnet ist ein wertvoller Überwinterungs- und Brutplatz für Wasser- und Singvögel. Ein kurzer Flussabschnitt verbindet die flachen Feuchtgebiete des oberen und unteren Epta-Sees, an welchem vorwiegend Ufergras und Schwimmblattgewächse gedeihen.

Artenschutz

Norge Mining ist sich bewusst, dass es innerhalb ihrer Lizenzgebiete neben Schutzgebieten auch Arten gibt, die unter Schutz stehen. Dem Wohlergehen dieser Arten wird erste Priorität beigemessen.

Kulturerbe

Die Planungs- und Entwicklungsprozesse auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene berücksichtigen auch Gebiete von kulturellem Erbe. Norge Mining verpflichtet sich dem Schutz jeglicher kulturell wertvollen Orte, die im norwegischen Planungs- und Baugesetz sowie im Gesetz zum Schutz der biologischen Vielfalt verzeichnet sind.

TERLAND KLOPP

Eine 60 Meter lange Steinbrücke mit 21 Wasserläufen aus dem frühen 19. Jahrhundert.

MYSINGHALA

Eine Höhle aus dem 2. Weltkrieg – sie war ein wichtiges Versteck für die Widerstandsgruppe Vestige IV, die von den Deutschen Truppen unentdeckt blieb.

Wie wir mit Beschwerden umgehen

Wie wir mit Beschwerden umgehen

Norge Mining nimmt jegliche Kritik oder Kontroversen sehr ernst. Wir entwickeln derzeit eine Software, die sicherstellen wird, dass interessierte Personen jederzeit und rund um die Uhr mit uns in Kontakt treten können. Zudem haben wir ein effizientes Verfahren für die gründliche Bearbeitung von Beschwerden eingerichtet.

Unser Beschwerdeverfahren

Beschwerden sollten per E-Mail und/oder auf dem Postweg schriftlich an eine der unten angegebenen Adressen gerichtet und in SHEDS erfasst werden.